+371 67 60 73 22 kmmf@kmmf.lv

Rīga, Latvija

Daugavgrīvas iela 116

E-pasts

kmmf@kmmf.lv

Tālrunis:

+371 67 60 73 22

Managementsystem

Managementsystem

Bereits bei der Gründung von KMM Metals hat die Unternehmensleitung den Beschluss gefasst die Mittel und die Zeit in ein Managementsystem zu investieren, das die Anforderungen der internationalen Standards ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 erfüllen würde, wodurch eine den Kundenanforderungen gerechte Produktion, der Umweltschutz und eine sichere Arbeitsumgebung gewährleistet würde.

Im Mai 2004 hat KMM Metals nach der Vorprüfung und Zertifizierungsprüfung durch das internationale Zertifizierungsunternehmen BVQI drei Zertifikate erhalten, die bestätigen, dass das Managementsystem des Unternehmens im Einklang mit den Anforderungen der internationalen Standards ISO 9001:2008, ISO 14001:1996 und OHSAS 18001:1999 erarbeitet worden ist und aufrechterhalten wird.

Der Gültigkeitsbereich des Managementsystems ist „Herstellung von Halbzeugen und Erzeugnissen aus Nichteisen-Legierungen“.

Auch nach der Verleihung der Zertifikate arbeitet das Personal systematisch an ständiger Vervollkommnung des Managementsystems und der Verwirklichung der Unternehmensziele sowie der Qualitäts-, Arbeitssicherheits- und Umweltpolitik.

  • Anfang 2005 hat KMM Metals das Managementsystem entsprechend der neuen Revision ISO 14001:2004 rezertifiziert.

  • Im Juni 2009 hat KMM Metals das Managementsystem entsprechend der neuen Revision OHSAS 18001:2007 rezertifiziert.

  • Am 08.04.2010 hat KMM Metals das Managementsystem entsprechend der neuen Revision ISO 9001:2008 rezertifiziert und die Gültigkeit aller Zertifikate bis zum 31.05.2013 verlängert.

  • Am 15.04.2013 hat KMM Metals das Managementsystem entsprechend den Normen ISO 9001:2008, ISO 14001:2004 und OHSAS 18001:2007 rezertifiziert und die Gültigkeit aller Zertifikate bis zum 31.05.2016 verlängert.

    Zertifikate

    Zertifikat: ISO 9001:2008
    Gültigkeitsbereich: Herstellung von Halbzeugen und Erzeugnissen aus Nichteisen-Legierungen
    Ausstellungsdatum: 31.05.2004

    Zertifikat: ISO 14001:2004
    Gültigkeitsbereich: Herstellung von Halbzeugen und Erzeugnissen aus Nichteisen-Legierungen
    Ausstellungsdatum: 31.05.2004

    Zertifikat: OHSAS 18001:2007
    Gültigkeitsbereich: Herstellung von Halbzeugen und Erzeugnissen aus Nichteisen-Legierungen
    Ausstellungsdatum: 31.05.2004

    Labor für Qualitätskontrolle

    Labor für Qualitätskontrolle

    Das Ziel des Labors von „KMM Metals” ist die Gewährleistung einer effektiven Qualitätskontrolle der Produktion.

    Die Hauptaufgabe des Labors besteht in der Prüfung der Konformität der grundliegenden Parameter, die die Qualität der fertigen Produktion charakterisieren, zu den festgelegten technischen Anforderungen.

    Diese von Kunden definierten Anforderungen beziehen sich auf die chemische Zusammensetzung des Materials, die mechanischen Eigenschaften, die geometrischen Maße und die Form sowie auf die Qualität der Oberfläche der Erzeugnisse.

    Die Anforderungen an die chemische Zusammensetzung und die mechanischen Eigenschaften entsprechen im Allgemeinen den aktuellen europäischen Standards und den Standards für die fertige Produktion anderer Länder.

    Das Labor führt die Qualitätsprüfungen in allen Etappen des Produktionsprozesses durch – angefangen bei der Prüfung der erhaltenen Ausgangsstoffe bis zur Kontrolle der verpackten Produktion im Lager der fertigen Produktion.

    Eine wichtige Funktion des Labors ist die Express-Analyse und Korrektur der chemischen Zusammensetzung der Schmelze in den Schmelzöfen während des Gießprozesses.

    Das Labor arbeitet ständig an der Vervollkommnung der Methoden zur Messung der Qualitätsparameter weiter und erarbeitet entsprechende technische Dokumentation.

    Außerdem kontrolliert das Labor den technischen Zustand und die metrologischen Parameter der anzuwendenden Ausrüstung.

    Die Qualitätstests werden von professionellen Fachkräften durchgeführt. Dabei wird moderne Ausrüstung verwendet, derer Bestand stets um neue Anlagen erweitert wird.

    Für die Analyse der chemischen Zusammensetzung in den Schmelzöfen wird der optische Spektrometer Spectromaxx verwendet. Die Zugfestigkeittests der Muster des Bronzengusses werden auf der Prüfmaschine Z100 (Zwick/Roell) durchgeführt.

    Mit einem stationären Härtemeter wird die Brinellhärte ermittelt.

    Dem Labor steht eine Reihe der Werkbänke und anderer Ausrüstung zur Vorbereitung der Probemuster zur Verfügung.

    Die geometrischen Maße der Erzeugnisse werden während des Produktionsprozesses mit einem bequemen Messinstrument überprüft, auf dessen Bildschirm die Messresultate elektronisch angezeigt werden.

    Das Labor versieht die fertige Produktion mit dem Werkszeugnis (Typ 2.2 laut EN 10204) oder dem Abnahmeprüfzeugnis (Typ 3.1 laut EN 10204).

    AS Krāsaino Metālu Manufaktūra ir noslēdzis 2019. gada 26.martā līgumu Nr, SKV-L-2019/38 ar Latvijas Investīciju un Attīstības Aģentūru par  atbalsta saņemšanu pasākuma “Starptautiskās konkurētspējas veicināšana” ietvaros,  ko līdzfinansē Eiropas Reģionālās attīstības fonds.

    Formen

    Mit dem Stranggussverfahren können alle Arten von Formen und Halbzeugen hergestellt werden.

    Weiterlesen  

    Legierungen und Barren

    12 verschiedene Legierungsarten, die 4 ISO-Normen erfüllen

     Weiterlesen

    Kauf von Altmetall

    Als Hersteller können wir die besten Kaufpreise für Altmetall in ganz Riga anbieten.

    Weiterlesen